Unterversichert

 


Depressive Depressive können keine Lebensversicherung abschließen!

Gegen Depressionen hilft Psychoanalyse - in mittelschweren Fällen. Kein suizidgefährdeter Mensch wird sich gern auf ein Sofa legen. Psychoanalyse ist etwas für Menschen mit Heilungschancen.

Wenn es denen besser geht, möchten sie sich um ihre Zukunft kümmern, eine Lebensversicherung abschließen, möglicherweise.

In dem Moment schlagen die Versicherungen zu.

Wer eine Lebensversicherung abschließen möchte, auf dem freien Markt, muss Fragen beantworten:

"Beabsichtigen Sie Fallschirm zu springen?"

Ehrlich sind die wenigsten. Kein Bungeespringer wird in ein Extrafeld schreiben, dass er Bungeespringer ist. Nach Nikotinkonsum wird gar nich erst gefragt.

"Haben Sie in den letzten Zehn Jahren unter Depressionen gelitten?"

Bei dieser Frage kann nicht gelogen werden. Schließlich darf der Versicherer die Kassen kontaktieren. Und die wissen Bescheid. Sie haben die Therapie ja bezahlt.

So bekommt in Deutschland jeder Kettenraucher eine Lebensversicherung. Menschen, die gegen ihre Depression vorgehen, bekommen einen Formbrief, aus dem hervorgeht, dass sie keine Zukunft haben!

14.5.07 18:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


STANDARTS

Startseite
Gästebuch

ABOUT ME


DAS bin ich
Das ist mein Schatz
Das denken die anderen über mich
Der nicht gelebte Sex
10 Fakten...
Schreib..schreib
Mehr Geschichte!
BilderGeschichte
Meine Anka
Da Carolin
Meine Lena...
Die Jana...
Meine Chric...
Die Becky

LINKS

Bekkybabe.de
Alte HP
Titus.de
Lena´s Seite


credits

by Sarah

& Host
Gratis bloggen bei
myblog.de